Noch Plätze frei !

Werkstatt für kreatives literarisches Schreiben

Neuer Kurs ab dem 4. Oktober 2022
Abschnitt 1 – von der Idee bis zum ersten Entwurf

Aus dem Kursinhalt:
Figuren und Charakterisierung, Worldbuilding, Innerer und Äußerer Konflikt, Handlungsaufbau,
Settings und Schauplätze etc.

Leitung: Dr. Thomas Piesbergen
Villa Mutzenbecher (Niendorfer Gehege)

Kursdauer: 2 Monate (8 Doppelstunden)
Gruppengröße: max. 10 Teilnehmer*innen
Kursgebühr: 200 € / 160 € ermäßigt

Anmeldung & Kontakt: thomas.piesbergen@gmx.de
Telefon: 040 400808

Weitere Infos:

https://textprojekt.blogspot.com

Ausstellung: Peru Guano Hamburg

Ausstellung in der Villa Mutzenbecher vom 7. Mai bis 27. Mai 2022

Di-Fr 16-18 h . Sa+So+Himmelfahrt 11-16 h und nach Vereinbarung

Was ist Guano? Was hat Hamburg mit Perus Guano-Inseln zu tun? Wie wurden Hamburger Handelsunternehmer im 19. Jahrhunderts durch diesen Rohstoff reich?

Und was hat das alles mit brutaler Zwangsarbeit, heutigen Monokulturen und dem Raubbau endlicher Ressourcen zu tun?

All diesen Fragen geht die Ausstellung nach.

Herzlich Willkommen.

Flyer zur Ausstellung:

Projekt GESA – Villa Mutzenbecher

Mit dem Projekt Gewerkeübergreifende Qualifizierung im Rahmen energetischer Gebäudesanierung (GESA) wird die Sanierung der Villa Mutzenbecher vom Institut für Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Universität Hamburg unterstützt und wissenschaftlich begleitet. Ziel des Projekts ist die Verknüpfung der Beruflichen Bildung für nachhaltige Entwicklung (BBNE) mit den Arbeitsprozessen einer denkmalgerechten Sanierung.

Alle Arbeiten an der Villa werden mit dem Denkmalschutz, dem Architekten und den zuständigen Gewerken abgestimmt. Das Projektteam GESA dokumentiert die Arbeits- und Kommunikationsprozesse und wertet sie bezüglich didaktischer Schnittmengen mit Rahmenlehrplänen, Ziele der BBNE und der gewerkeübergreifenden Arbeit aus.

Mit dieser Erfahrungsgrundlage werden Lernmodule rund um die Sanierung der Villa ausgearbeitet, durchgeführt und evaluiert. Jugendliche und Erwachsene aus unterschiedlichen Bildungsgängen können außerhalb des Lernorts Schule ihre berufliche Handlungskompetenz hinsichtlich denkmalgerechter Sanierung mit starkem Praxisbezug erweitern.

Die Lernmodule teilen sich in Querschnitts- und Fachmodule auf: In den Querschnittsmodulen werden allgemeine grundlegende Inhalte des Denkmalschutzes, der Beruflichen Bildung nachhaltiger Entwicklung und des Gewerke übergreifenden Arbeitens thematisiert. Ausgangspunkt der Fachmodule sind konkrete Sanierungsarbeiten in der Villa. Die berufsfachlichen Anforderungen, die sich aus den jeweiligen Rahmenlehrplänen der Ausbildungsberufe ergeben, werden darin mit den Querschnittsinhalten verknüpft. Die Fachmodule verknüpfen die Leitidee einer nachhaltigen Entwicklung mit konkreten beruflichen Handlungen.

Zur Projekt Webseite >>>


Virtuellen Rundgang der Villa Mutzenbecher ansehen >>>

Tag des offenen Denkmals 2021

Am Sonntag, den 12. September 2021 hatte die Villa Mutzenbecher zum Tag des offenen Denkmals ihre Türen für alle Interessierten geöffnet. Über 150 Menschen kamen und Mitglieder des Vereins unterhielten mit Führungen und Erzählungen über die Geschichte der Villa, die Bauphase und die Pläne, die dieses wunderbare und besondere Haus zur Stätte für Bildung und Begegnung und zu einem Möglichkeitsraum für Ideen und kreative Projekte machen werden.

Eröffnung der Villa Mutzenbecher am 27. August 2021

Nach drei Jahren Bauzeit erstrahlen die Räume der Villa Mutzenbecher im neuen Glanz. Das denkmalgerecht sanierte historische Haus mitten im Niendorfer Gehege, das viele Jahre leer stand, wurde feierlich als Bildungs- und Begegnungsstätte eröffnet.

Tag des offenen Denkmals 2020

Herzlich willkommen zum Tag des offenen Denkmals 2020 !

Wir hoffen, dass wir trotz diverser Verzögerungen am 27. November mit den Innenarbeiten fertig sind und das Haus für den Betrieb eröffnen können. Außenarbeiten, u.a. die Restaurierung der Fenster, werden im wesentlichen 2022 /2023 im Rahmen der Dachsanierung erledigt.

Sobald Corona es zulässt, begrüßen wir Sie gerne wieder persönlich vor Ort.

Einer der beiden Veranstaltungsräume im Erdgeschoss – er wird das Grüne Klassenzimmer der Kita Waldforscher (Bild 1 und Bild 2)*.

Der zweite Veranstaltungsraum, der Hubertus Wald Salon, mit neuem Parkett – gestiftet von Lüchau GmbH.

Treppe und Flur (Bild 4 und Bild 5)*.

Bei der Farbgestaltung haben wir uns an historischen Befunden orientiert.

Finanziert wurden die Arbeiten weitgehend von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, die uns auch mit Know-how und sehr guter Öffentlichkeitsarbeit unterstützt hat.

Einen erheblichen Beitrag zum Gelingen des Gesamtprojektes hat die Hubertus Wald Stiftung geleistet. Wir würdigen das mit der Namensgebung für unseren zweiten Veranstaltungsraum.

*Bilder von Björn Löser

Werden Sie Mitglied bei WERTE erleben e.V. !

Den Mitgliedsantrag zum Herunterladen finden Sie hier.

Mitglied werden